Bewusstseinstreff Termine 30.06.

Nachrichten

aus dem Bewusstseinstreff

24. Juni 2024

🔊Weisst Du noch...

13:25 Uhr | Link kopieren

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Miteinander sprachen

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Miteinander brachen

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Aneinander rieben

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Auseinander trieben

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Einander verfluchten

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Nach etwas suchten

Weisst Du noch

Wie wir unsere Ängste

Nicht wirklich verstanden

Weisst Du noch

Wie wir unsere Ängste

Allmählich fanden

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Aufhörten zu ringen

Weisst Du noch

Wie unsere Ängste

Aufhörten uns zu zwingen

Und wir ohne Ängste

aufeinander zugingen

Weisst Du noch...

©2024 Ralph Freibeuter

23. Juni 2024

Neu: Grafiken von Janine und Filterfunktion

01:11 Uhr | Link kopieren

In diesem Monat hat Janine Müller die Website des Bewusstseinstreffs mit neuen Piktogrammen bereichert. So zum Beispiel in der Rubrik "Internes". Unsere Website wurde an allen Ecken und Enden einer Überarbeitung unterzogen. Von nicht Sichtbarem bis hin zu Sichtbarem. So glänzen einige Rubriken nun mit einer "Aufmacher"-Bildershow. Im Mitgliederbereich hat an verschiedenen Stellen eine praktische Filterfunktion ihren Einzug gehalten. So lassen sich nun die zur Verfügung stehenden Dokumente durchsuchen. Probiert es einmal aus! Und... nochmals herzlichen Dank an Janine Müller für ihre wunderbare Arbeit! Falls du dich für Themen rund um das Bewusstsein interessierst oder bei uns mitwirken willst, möchest du Mitglied werden?

26. Mai 2024

🔊Liebe

21:45 Uhr | Link kopieren

Liebe

Auf den ersten Blick empfunden

Tief in meinem Inneren klingt deine Melodie

Sternengleich das Himmelszelt umrunden

Engelschöre hoch hinauf weit in die Galaxie

Ich klammere mich fest an dich

Gab dir sogar vor dem Altar

Den Treueschwur auf ewiglich

Die Erde dreht sich Jahr um Jahr

Und fragst du mich so schwöre ich den Eid

Erinnern kann ich mich nicht mehr

Bei allem was uns heilig ist fühl das Leid

Mein Herz ist einsam glanzlos leer

Ein anderes Herz das brauche ich

Doch ohne Garantie es tanzt

So bleibe ich und suche nicht

Bei dir meine geliebte Angst

©2024 Karin Freibeuter

24. Mai 2024

Warum ein Bewusstseinstreff?

20:35 Uhr | Link kopieren

In einem eigens erstellten Kurzfilm versuchen wir die Frage zu beantworten, welche Menschen sich an den Bewusstseinstreff wenden und warum es eine gute Idee ist, mit uns Kontakt aufzunehmen und beispielsweise Teil eines freien BewusstTalks zu werden oder dein persönliches Seminar zu beginnen. Lass dich von "Kai" inspirieren und traue dich, den ersten Schritt zu machen!

Falls du im Vorfeld bereits erste Fragen an uns richten willst, so kannst du dies auf vielfältige Weise tun. Unten rechts in der Ecke deines Browsers siehst du eine kleine gelbliche Sprechblase. Wenn du sie anklickst, öffnet sich ein Chatfenster. Schreibe eine erste Nachricht an uns und gib uns ein paar Minuten Zeit, in den Chat zu kommen. Alternativ kannst du uns auch per E-Mail oder Telefon erreichen.

8. Mai 2024

🔊Wer bin ich?

20:17 Uhr | Link kopieren

Aufgeregt fast ängstlich

Verwirrt der Sorge voll

Romantisiert und verzückt

Wertschätzend ja bewundernd

Ehrfürchtig doch interessiert

Verehrung 's ist oder Lust

Verlangen will Befriedigung

Peinlichkeit überrascht

Verärgert und entsetzt

Angeekelt empathisch' Schmerz

Belustigung traurig macht

Erleichterung gelassen sein

Nostalgisch Langeweile

Glück und Freude bringt

Ahnst es weisst es schon

Ich bin deine Emotion

©2024 Ralph Freibeuter

16. April 2024

©Ralph Freibeuter

BewusstTalk am 17. Mai bei Anne / Gastmoderation Psychisches Trauma

15:18 Uhr | Link kopieren

Unser nächster BewusstTalk findet am 17. Mai ab 18:45 Uhr bei Anne statt. Der nächste Abend soll ganz im Zeichen des Themas "Psychisches Trauma" stehen. Seit längerer Zeit sind wir mit der durch den Abend führenden Gastmoderatorin, deren Spezialgebiet der Bereich des psychischen Traumas ist, in Verbindung. Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich soweit ist und auch darauf, euch bald in der uns bekannten Runde wiederzusehen. Eventuell kommen auch ein bis zwei Neulinge hinzu, die sich für einen Abend im BewusstTalk bereits interessieren. Wir freuen uns also sehr auf alle, die dabei sein werden und natürlich darauf, was der kommende Abend bringen wird!

Nachlese

In ihrem dreistündigen Vortrag "Psychisches Trauma" führte uns die Diplom-Sozialpädagogin Verena am heutigen Abend tiefer in die Traumathematik. Neben den verschiedenen Arten eines Traumas ging es um Grundbedürfnisse, Erinnerungen, Traumaweitergabe, psychische Erkrankungen und Therapieansätze. Für Mitglieder des Bewusstseinstreffs ist Verena für Fragen zum Thema erreichbar.

14. April 2024

Schlepper bitte...

23:02 Uhr | Link kopieren

In einem Film über Segelfliegerei wurde die Kommunikation zwischen Segelflugzeug und Schleppflugzeug gezeigt. Sobald ein Segelflieger nicht per Zugwinde starten will, wird ein Pilot per Funk angerufen, den Segler – mittels motorisierten Flugzeugs – im Schlepptau in die Lüfte zu heben. "Schlepper bitte..." tönte es mehrfach aus dem Lautsprecher des Funkgeräts. Ab da dauerte es nur kurze Zeit, bis sich der Segler und seinen Zugmann in die Lüfte erhoben. Ein wunderbares Schauspiel. Wenig später hörte ich noch "Danke ..." und der Segler klinkte sich aus dem hilfreichen Schlepptau aus. Sein Schleppmann hatte ihn auf die Höhe gezogen, ab der er allein weitersegeln konnte.

Ich schreibe diesen Artikel, weil ich der Überzeugung bin, dass wir alle einmal einen Schleppmann benötigen, der uns in unserem Leben wieder auf Flughöhe bringt, wenn es gerade einmal nicht so glatt läuft. Genau genommen könntest du der Segelflieger sein und der Bewusstseinstreff dein Schleppmann. Denn auch wir verstehen unsere Arbeit so, dass wir dann da sind, wenn das Leben einmal aus der gewohnten "Flugbahn" geraten ist. Vielleicht hast du gerade das Gefühl, am Boden festzuhängen und aus eigener Kraft nicht aufsteigen zu können. Wenn dem so ist und du herausfinden möchtest, wie du zu deiner inneren Kraft zurückfinden kannst, dann ist der Bewusstseinstreff möglicherweise dein Schlepper, der dich zurück auf deine Flughöhe bringt. Was meinst du?

31. März 2024

©Janine Müller

Bewusstseins-Schnitzeljagd am 27. April

14:41 Uhr | Link kopieren

Am 27. April ist es endlich wieder soweit. Um 10:30 treffen wir uns auf dem kleinen Rodelhügel an der Ortsgrenze Düsseldorf-Hellerhof zu Monheim-Baumberg – es sind noch Plätze frei. Bei frühlingswarmen Temperaturen verbringen wir einen halben Tag in der Urdenbacher Kämpe. Die Teilnehmenden erwarten zahlreiche Rätsel auf dem Weg ins Paradies. Wenn du dabei sein willst, dann nutze unser Anmeldeformular (Kalenderblatt) und trage dich ein. Bis zum Ziel sind es etwa fünf Kilometer. Von dort kannst du dich abholen lassen oder du gehst den Weg zum Startpunkt, zusammen mit uns, wieder zurück. Wir freuen uns, dich bald kennenzulernen.

28. März 2024

©Ralph Freibeuter

BewusstTalk am 5. April bei Anne (Kipppunkt)

14:48 Uhr | Link kopieren

Am 5. April treffen wir uns wieder – in gewohnter Runde – bei Anne zum BewusstTalk. Bisher hatten wir bereits zweimal die Möglichkeit, miteinander ein ESG (Emotionales Selbstgespräch) durchzuführen. An diesem Abend haben wir eine Gruppenarbeit mit euch vor. Die Gruppenarbeit hat den Arbeitstitel "Kipppunkt". Alles dreht sich um die Welt der Emotionen und Gefühle. Wenn Du spontan Interesse daran hast, an diesem oder einem anderen BewusstTalk teilzunehmen, dann setze dich sehr gerne mit uns in Verbindung. Unsere Rufnummer und E-Mail-Adresse findest du im Impressum dieser Website. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

22. März 2024

Vom Zauberwort warten und der 2. Geburt

11:00 Uhr | Link kopieren

Ich war sehr erstaunt darüber, als mir dieser Zauber bewusst wurde. Wie so oft – ein Wort, welches ich inflationär benutze – ohne auch nur ein einziges Mal wirklich darüber nachzudenken.

Nun ist es mir zu einem Begriff geworden, also ein Wort, dessen Sinn mich mit seiner Bedeutung – ich will sagen – vollständig ausfüllt. Und das will ich beschreiben.

Warte – bevor ich beginne. Das kann die Befehlsform sein, um jemand anderen dazu aufzufordern zu warten. Aber andererseits gibt es auch die Warte und das war im Mittelalter der Wartturm, der in der Befestigungsanlage der Sicherheit diente. Von ihm aus konnte nämlich wunderbar Ausschau gehalten und der Feind erwartet werden. Womit ich bei den Erwartungen angekommen bin.

Warten bedeutet aber auch etwas zu pflegen – es gegebenenfalls zu reparieren – also auf etwas acht zu haben.

Was hat es nun aber mit dem Zauber der 2. Geburt auf sich? Nun an dem Tag, an dem ich damit aufhörte, von meinem Turm aus den Feind zu erwarten und dazu überging mich selbst zu warten, also auf mein Selbst achtzuhaben – an diesem Tag wurde ich geboren und zwar Kraft meines Willens.

Was erwartest du von mir?

19. März 2024

Wie fühlt sich das an?

11:30 Uhr | Link kopieren

Kosten wir eigentlich unsere Gefühle regelmäßig aus? Klar, wenn wir uns gerade den kleinen Zeh am Bettpfosten gestoßen haben, dann ist uns der Schmerz sehr bewusst. Wie jedoch schaut dies mit den anderen Gelegenheiten aus? Momente, in denen wir vor einer Herausforderung stehen oder solche Momente, in denen wir eine Herausforderung gemeistert haben. Wie fühlt sich Lampenfieber an? Wie ist es, wenn etwas so richtig gut gelaufen ist? Auch eine "Niederlage" hat ihr spezielles Gefühl. Nehmen wir uns genügend Zeit, für die emotionalen Momente unseres Lebens? Kosten wir sie so richtig aus und prägen sie uns ein? Eine Urkunde an der Wand, das Foto im Familienalbum und die Danksagungen in der Schublade. Ja, sie erinnern uns an wichtige Momente unseres Lebens. Wenn wir uns in diesen Momenten ebenso Zeit dafür genommen haben, unsere Emotionen richtig zu spüren, dann haben wir die Chance, uns – gemeinsam mit den Fotografien – auch an unsere Gefühle zu erinnern. Und verleiht dies den Erinnerungen nicht erst ihre besondere Würze?

5. März 2024

©Ralph Freibeuter

BewusstTalk am 8. März bei Anne

10:39 Uhr | Link kopieren

Am 8. März treffen wir uns erneut zum BewusstTalk bei Anne. Es wird wieder ein offener Abend sein, an dem alle Anwesenden selbst die zu besprechenden Inhalte bestimmen. Während des vergangenen BewusstTalks konnten wir erstmals ein ESG (Emotionales Selbstgespräch) in unserer Runde durchführen. Möglicherweise haben wir am Freitag hierzu erneut die Gelegenheit, sofern etwas emotional Unverarbeitetes auf dem runden Tisch liegen wird. Dieser Tisch ist übrigens wirklich "eine echte Schau" – danke Anne! Weitere mögliche Themen kommen – wie stets – aus den Bereichen Politik, Religion, Weltanschauung und Alltägliches. Wir freuen uns auf euch! Übrigens, am Freitag haben wir noch etwas Platz, willst du dabei sein?

16. Februar 2024

©Ralph Freibeuter

BewusstTalk am 23. Februar bei Anne

14:53 Uhr | Link kopieren

Am 23. Februar treffen wir uns wieder zum BewusstTalk bei Anne. Ab 18:45 Uhr trudeln wir ein. Der kommende BewusstTalk ist ein offener Abend. Dies bedeutet, der Bewusstseinstreff bringt kein moderiertes Thema mit. Gemeinsam mit euch werden wir eventuell das oder die ersten ESGs (Emotionales Selbstgespräch) durchführen. Dies wäre für uns alle eine Premiere. Die gemeinsamen Vorabende haben uns alle inhaltlich auf ein mögliches ESG vorbereitet. Wir sind gespannt, wie der kommende Abend für uns alle wird und freuen uns schon auf euch. Ach ja, ein neues Mitglied kommt an diesem Abend erstmals in unsere Runde.

15. Februar 2024

Bewusstseinsthemen werden interessanter

16:46 Uhr | Link kopieren

Am heutigen Tage verzeichnete unsere Statistik einen äußerst interessanten Referrer-Eintrag. So wurde durch eine Linkausbringung auf der Website PlagScan.com ein Besucher zu unserer Website, geradewegs in die News, geführt. Was ist ein Referrer? Sofern eine Website direkt auf eine andere Website verlinkt und jemand diesen Link anklickt, dann wird der aufgerufenen Website – bzw. ihrem Server – übermittelt, von wo der Aufrufer gekommen ist. Diese Information wird als Referrer bezeichnet. Um unsere Statistiken sauber zu halten, fragen wir Referrer und den User-Agent ab.

So versuchen wir, Internetdienste aus unserer Besucherstatistik auszuklammern, um diese nicht zu verfälschen. Die Website PlagScan.com bietet eine interessante Dienstleistung an. Sie versucht, anhand von textuellen Übereinstimmungen, einzuschätzen, ob ein eingereichtes Dokument Abschriften aus anderen Quellen beinhaltet und diese nicht gekennzeichnet hat. Sogenannte Plagiate. Am heutigen Tage scheint "jemand" ein Dokument an diesen Dienst übergeben zu haben und dieses Dokument Passagen zu enthalten, die mit Inhalten auf unseren Seiten übereinstimmen.

Da PlagScan.com unter anderem von Universitäten eingesetzt wird, um die Arbeiten der Studenten zu überprüfen, fühlen wir uns natürlich geehrt, dass ein wohlmöglich angehender Mensch vom Fach, von unseren Inhalten abgeschrieben haben könnte. Jedoch entnehmen wir diesem Umstand vor allem, dass Bewusstseinsthemen brandaktuell sind und sich die Achtsamkeit der Menschen mehr denn je auf das Bewusstsein richtet. Uns gefällt diese Entwicklung sehr. Magst du uns deine Einschätzung hierzu in einem Kommentar mitteilen?

9. Februar 2024

BewusstTalk heute – ein toller Erfolg

22:47 Uhr | Link kopieren

Danke, dass heute alle beim BewusstTalk "Emotionen, Gefühle & ..." dabei waren. Ein toller Abend, eine tolle Runde. Ihr habt maßgeblich das heutige Ereignis gestaltet. Vielen Dank an euch alle! Vielen Dank auch an Izabela, für eine äußerst entspannende Körperreise – quasi als wunderschönen Ausklang für diesen BewusstTalk. Es hat uns wieder einmal sehr gut getan, Teil unserer Runde zu sein und wir freuen uns schon auf das nächste Treffen – voraussichtlich am 23. Februar. Die heute an alle ausgegebenen Unterlagen stehen euch zusätzlich im Mitgliederbereich unter "Dokumente" zur Verfügung. Mit dem heutigen Abend haben wir unsere Wortfahrplan-Themen mit euch abschließen können. Einige Dinge werden wir noch wiederholen. Es war wirklich klasse!

27. Januar 2024

©Ralph Freibeuter

BewusstTalk am 9. Februar bei Anne

22:52 Uhr | Link kopieren

Am 9. Februar treffen wir uns wieder in bekannter Runde zum BewusstTalk. Auch dieses Mal bringt der Bewusstseinstreff ein moderiertes Thema mit. Mit Emotion, Gefühl & ... geht es in den zweiten Teil des vorangegangenen Talks vom 12. Januar dieses Jahres. Im ersten Teil ging es um die Beziehung zwischen Bedürfnissen und Werten. Es war ein voller Erfolg. Wir freuen uns bereits auf einen weiteren und erfahrungsreichen Abend mit euch. Wenn auch du Interesse daran hast, einem BewusstTalk beizuwohnen oder eventuell einen eigenen BewusstTalk eröffnen zu wollen, dann wende dich sehr gerne an unser Team. Unsere Kontaktinformationen findest du im Impressum dieses Web-Auftritts.

26. Januar 2024

Terminfindung für Mitglieder verbessert

22:52 Uhr | Link kopieren

Für unsere Mitglieder haben wir in den vergangenen Tagen das Terminfindungsmodul verbessert. Neben überarbeiteten Dialogen haben wir eine Möglichkeit geschaffen, eine Veranstaltung vorübergehend für Änderungen zu sperren. Mit diesen Änderungen sind An- und Abmeldungen gemeint. Da wir teilweise mehrere Termine für z.B. einen BewusstTalk gleichzeitig anbieten und hierbei ein bereits verabredeter BewusstTalk in der gleichen Liste zur Bearbeitung angezeigt wird, kann es zeitweilig zur Verwirrung führen, wenn – bevor ein bereits verabredeter BewusstTalk zustande gekommen ist – neue Termine zur Abstimmung angeboten werden. Um versehentliche Abmeldungen oder auch überfüllte Runden zu verhindern, können unsere Administrierenden einen Termin wie beschrieben sperren.

28. Dezember 2023

©Ralph Freibeuter

BewusstTalk am 12. Januar bei Anne

14:40 Uhr | Link kopieren

Der erste BewusstTalk des Jahres 2024 fällt auf den 12. Januar und findet bei Anne statt. Der Bewusstseinstreff bringt einen neuen Themenblock in die Runde. Die Arbeitsmaterialien für Teil 1 und Teil 2 sind fertiggestellt. In diesem Jahr wollen wir – zusammen mit euch – den Blick stärker nach innen richten. Damit treten wir die Reise zu unserem Selbst endgültig mit euch an! Für den ersten Teil haben wir ein interaktives "Spiel" vorbereitet. Bringt bitte eure Mobiltelefone und/oder Tablets mit zum BewusstTalk. Anne will ihr WLAN zur Verfügung stellen. Wir selbst freuen uns schon riesig – mit euch gemeinsam – diesen Abend zu erleben!

9. Dezember 2023

©Janine Müller

Danke an...

14:23 Uhr | Link kopieren

Zum Ende dieses Jahres stellte unsere Gefrier-Kühl-Kombination ihren Dienst ein. Genau genommen vor sieben Tagen, am 2. Dezember 2023. Ja, das Jahr hatte wirklich nicht mit Herausforderungen gespart. Zunächst hatte der Gefrierschrank dieser Kombination seinen Geist aufgegeben. Ich dachte da noch "Zum Glück haben wir heute kein Fleisch einkaufen können." – weil es schlicht kein Vernünftiges gab. So wanderte, was wandern konnte, das eine oder andere vom Gefrierfach in den Kühlteil der Kombi. Das noch reichlich vorhandene Fleisch wurde zu einer Art Goulasch, lecker mit Paprika und Curry, Zwiebeln und Rotkohl, zu einem großen Topf für vier Mahlzeiten verkocht. Irgendwie war alles okay. Ich dachte "Mit dem Kühlschrank gehts auch erstmal.". Pustekuchen! Nichtmal zwei Tage später war die Kühlfachabteilung dann auch am Ende. Jetzt wurde es bedenklich. So wurde dann der Inhalt des Kühlschranks auf den Balkon ausgelagert. Es waren derzeit (noch) knappe 3-6 Grad außen.

Von der Verzweiflung zur Erkenntnis

Irgendwie ging es mir nicht so richtig gut. Die Lieferung einer neuen Kombi konnte dauern. Ungewiss irgendwie. Da wir keinen Wagen haben, war auch kein Spontankauf eines kleinen Kühlschranks – so für den Übergang – möglich. Also sank, zusammen mit den Temparaturen, auch meine innere Stimmung auf ihren Nullpunkt. Doch irgendwann kam mir ein Gedanke. "Ralph" – sprach der Gedanke zu mir –, warum haderst du mit deinem Schicksal? Warum siehst du nur auf das, was gerade nicht funktioniert? Erkennst du denn nicht, dass dein Kühlschrank zu einem Zeitpunkt "verstarb", zu dem die Temparaturen optimal für einen "Außenkühlschrank" waren? Warum bist du nicht dankbar dafür, dass dir das Schicksal dabei geholfen hat, dass dein Kühlschrank nicht bei warmen Temparaturen ausfiel? Ja, das wurde mir in diesem Moment schlagartig klar.

Dankbarkeit

Ich bin nun dankbar dafür, dass ich nicht alle Lebensmittel wegwerfen musste. Ich bin dankbar für das schmackhafteste Dreitageessen in diesem Jahr. Ich bin dankbar dafür, dass in der gleichen Woche – Freitags – eine neue Kombi in den Einbauschrank verbaut wurde. Ich bin dankbar dafür, dass die Monteure den Kühler von rechts auf links umgebaut haben und ich keine Zusatzlöcher in den Frontblenden haben muss – wovon ich zunächst ausging. Ist nicht alles, auf magische Weise, so optimal verlaufen, dass mir der kleinste denkbare Schaden entstanden ist? Ich denke ja! Ich wünsche mir nun, dass ich es noch häufiger schaffe, mehr auf das Postive zu blicken, wenn das vermeintlich Negative in mein Leben tritt. Denn zumeist liegt es doch im Bereich der eigenen Vorstellungskraft, wie uns die Dinge erscheinen mögen.

Wie oft stellen sich Dinge für dich zunächst als Katastrophe und dann als Segen heraus?

29. November 2023

©Janine Müller

Chatbots sind deaktiviert

12:00 Uhr | Link kopieren

Da OpenAI die von uns genutzten Dienste – zur Etablierung unserer Chatbots – nicht weiter kostenfrei zur Verfügung stellt, haben wir heute entschieden, die Chatbot-Funktionalität für unsere Mitglieder abzuschalten. Der Bewusstseinstreff ist ein nicht kommerzielles Projekt, das auf dieser Basis keine Einnahmen generiert, welche uns Investitionen in Dienstleistungen von Drittanbietern erlauben. Die von uns entwickelte Code-Basis – zur Einbindung von ChatGPT – bleibt erhalten. Gegebenenfalls reaktivieren wir die Chatbots zu einem späteren Zeitpunkt, sofern diese Investition für uns tragfähig erscheint. Die von uns angebotene Funktionalität für Mitglieder, untereinander Textnachrichten austauschen zu können, ist von dieser Anpassung nicht betroffen und steht weiterhin zur Verfügung.